yourhome sale

Magazin

DIY Regal für das Badezimmer

Die Homeloving Heimwerker Anleitung: Ein Holzregal fürs Bad im Eigenbau

Gehörst du auch zu jenen, die unter einem kleinen Bad leiden? Zu eng, schlecht zu putzen - und vor allem: zu wenig Stauraum?

Die gängigen Ordnungssysteme passen nicht oder sehen furchtbar aus.

Du hast auch keine Lust ein Stoff-Hängeregal an der Innenseite der Badezimmer-Tür zu befestigen, weil das ständig wackelt und die Döschen und Flaschen darin durcheinanderbringt.

Ein individuell angefertigtes Regal wäre perfekt - aber die Angebote, die du im Internet aufgetan hast, sind leider alle unbezahlbar. 

Doch es gibt gute Nachrichten: Du bist nicht allein mit deinem Badfrust! Und vor allem: Es gibt eine Lösung!

Du brauchst dafür nicht mehr als etwas Zeit, etwas Geduld und einen gut sortierten Baumarkt: Denn du kannst dir ein passgenaues Regal für dein Mini-Bad auch mit einem kleinen Budget einfach selbst bauen. Der Vorteil: Du bestimmst die Maße und bist nicht auf Einheitsgrößen angewiesen!

Du kannst dein Regal so tief, so breit und so hoch gestalten wie du möchtest - so dass es auch wirklich in die dafür vorgesehene Nische passt. Unser Bad ist mit Badewanne, Klo, Waschbecken und Unterschrank so vollgestopft, dass man zu zweit nicht aneinander vorbeikommt.

Wir bauen das Regal einfach selbst

Platz für ein Regal gibt es nur neben dem Waschbecken, hinter der Tür: Unser Regal musste sehr schmal sein (maximal 18 cm tief), um nicht mit der Tür zu kollidieren.

Falls du jetzt den Kopf schüttelst und denkst "nee, das schaffe ich nie!": Du irrst dich! 

Du musst für den Regal-Eigenbau keine Schreinerausbildung absolviert haben und du brauchst auch keine jahrzehntelange Erfahrung als Hobbytüftler!

Unser BadRegal war mein erstes Projekt dieser Art und es wurde ein voller Erfolg. Warum? Gute Planung im Vorfeld, genug Informationen einholen und dann einfach der Mut, den Bohrer und die Beize in die Hand zu nehmen und loszulegen!

Die Tipps liefere ich dir heute. 

Ausrüstung die benötigt wird

  • einen Akkubohrer mit 2 Aufsätzen (3er und 8er)
  • eine Schleifmaschine
  • Schleifpapier (180 Körnung)
  • idealerweise eine kleine Werkbank

Material das benötigt wird

  • Helle Holzbretter (Leimholzplatten aus Fichte und Tanne, 1,8 cm hoch) in den benötigten Maßen
  • (bei mir waren das für die Regalaußenseiten links und rechts zwei Bretter 120 x 15 cm sowie sechs Einlegeböden, jeweils 60 cm lang und 15 cm tief. Lass sie dir im Zuschnitt des Baumarkts auf die richtigen Maße bringen)
  • Klarlack
  • Kleine Flasche Holz-Beize (Farbe: weiß)
  • Breiter Pinsel für Beize ohne Metall
  • Pinsel für die Lasur
  • Schrauben (40er Päckchen Spax 4x50)
  • Kleine Flasche Holzleim für Feuchträume
  • Zollstock und Stifte
  • Platz zum Werkeln

Jetzt kann es losgehen mit dem DIY Regal:

Die Bretter bearbeitet man am besten im Freien oder in einer Garage, wo Staub und Dreck nicht so ins Gewicht fallen.

Erster Arbeitsschritt ist das Beizen. Die Beize gibt dem Holz deine Wunschfarbe, lässt aber seine Struktur durchschimmern.

Dadurch erhält das Regal einen wohnlichen, wärmeren Look.

Vor dem Beizen feuchtest du das erste Brett leicht an und schleifst es ab, damit die Beize besser ins Holz eindringen kann.

Wische den Staub ab und rühre die Beize gut um, so dass sich die Farbe nicht unten in der Flasche absetzt, sondern eine homogene Flüssigkeit entsteht. Trage dann die Beize zügig auf, damit keine Schlieren und Farbunterschiede entstehen. Vergiss auch nicht die Säge- und Schnittkanten des Bretts, sonst hast du später Farbunterschiede. So arbeitest du dich durch alle Bretter.

Als meine Bretter trocken waren (nach gut 24 Stunden), habe ich sie zum Regal arrangiert und mir überlegt, wie hoch die einzelnen Fächer werden sollen. Ich wollte verschieden große Flaschen und Döschen bequem in den Fächern unterbringen können: Kontaktlinsenmittel genauso wie Gesichtswasser und auch flachere Cremedosen oder Deo.

Nachdem mir die Proportionen gefallen haben, habe ich Maß genommen und die Stirnseiten der Regalböden sowie die Regalaußenseiten an jenen Stellen markiert, wo ich sie für die Schrauben vorbohren wollte. Jeder Regalboden wird bei mir mit insgesamt 4 Schrauben an den Regalseiten gehalten - zwei auf jeder Seite, etwa im Abstand von knapp 10 Zentimetern.

Denke daran, den Akkubohrer schon am Vortag aufzuladen. Es gibt beim Bohrer zwei Richtungen - eine zum Rein- und eine zum Rausdrehen.

Mach dir keine Sorgen: 1,8 cm breite Bretter sind kein Hexenwerk zum Bohren, da bricht nicht viel aus. Spanne dir die Bretter am besten in eine Werkbank ein, so dass absolut nichts verrutschen kann. Da ich Schrauben mit einem Durchmesser von 4mm gekauft habe, habe ich mit einem 3er-Aufsatz vorgebohrt.

Ein Tipp vom Profi:Benutze danach einen 8er-Aufsatz um an den Regalaußenseiten außerdem Vertiefungen für die Schraubenköpfe anzulegen.

Jetzt kommt der herausfordernde Part: Der Zusammenbau! Idealerweise holst du dir dafür einen Helfer: So kannst du präziser arbeiten. 

Der Zusammenbau funktioniert in zwei Schritten:</strong> Zunächst wird jeder Regalboden an eine Regalseitenwand geleimt und dann werden die zwei Schrauben durch die Seitenwand in den Boden gedreht, um beides stabil miteinander zu verbinden. Am besten dein Helfer hält Regalwand und Boden, während du die Schrauben mit dem Akkubohrer hineindrehst.

Hier ist ein gewisses Maß an Präzision erforderlich, weil du die Vorbohrungen treffen und die Regalböden im rechten Winkel an die Seitenwände anbringen willst. Sind alle Böden an einer Regalseite befestigt, wird im letzten Schritt die andere Regalseite festgeschraubt. 

Ich habe den Leim trocknen lassen und das Regal schließlich zwei Mal lackiert. Auch dabei empfiehlt sich ein ordentliches Tempo. Verstreiche auch schnell die Farbnasen, die sich gern in den Ecken oder Kanten bilden.

Das Badezimmerregal Marke Eigenbau ist fertig

Dein Regal im Eigenbau ist fertig! Ich habe meins noch einige Tage im Freien trocknen lassen, bevor es hinter der Tür in unserem Mini-Bad eingezogen ist. Ich bin hochzufrieden:

Das Regal steht stabil und wackelt nicht, hat die optimale Größe und Proportion, es passt farblich und es bietet genug Stauraum für allen Kleinkram, den man im Bad eben benötigt. 

Weitere interessante Artikel

3 Ideen für den Garten Sommer 2017

Terrassenmöbel, Gartenmöbel & Loungemöbel Haben Sie auch schon sehnlich auf den Frühling und Sommer gewartet? Endlich werden die Tage wieder länger, die Sonne geht spät unter und es kommt Licht ins Leben. Das beflügelt den Körper und die menschliche Psyche – es tut einfach gut! Mit dem guten Wetter freut

Zum Artikel

Ethanol & Elektro Kamine von Ruby Fires

Ruby Fires Kamine Die Stimmung und Atmosphäre, die ein Kamin im Wohnzimmer verbreitet ist unbeschreiblich schön. Viele wünschen sich daher einen Kamin oder Ofen, um am Abend gemütliche Stunden mit angenehmer Wärme und dem Blick ins offene Feuer zu verbringen. Leider bietet nicht jede Wohnung oder ein Haus die richtigen

Zum Artikel
Einverstanden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.